Stressreduktion

 

  • Basis-Ausgleich mit diversen manuellen Techniken

Mit dem Basis-Ausgleich ist tiefste Entspannung und das Lösen von somatischen, energetischen und emotionalen Blockaden möglich. Dies geschieht u. a. mit sanften, subtilen Berührungen und Dehnungen und einer harmonisch schaukelnden Bewegungstechnik (Holistic Pulsing).

Die Synergie verschiedener Therapieformen, welche ich im Basis-Ausgleich kombiniere, verleiht ihm eine nachhaltige und heilsame Wirkung. Er führt den Patienten in einen Alpha-Wellen-Zustand, d. h. den Zustand, den wir auch beim Übergang vom Wachzustand in den Schlaf erleben. Unser Bewusstsein ist noch „ansprechbar“, aber die Aufmerksamkeit ist vollkommen nach innen gerichtet und wir schweben, sozusagen, wie auf einer Wolke.

Dieser Basis-Ausgleich empfiehlt sich immer dann, wenn sich Stress-Symptome bemerkbar machen (Rückenschmerzen, innere Unruhe, Gereiztheit, depressive Verstimmung, schlechte Schlafqualität) aber auch präventiv, um das Entstehen von  stressbedingten Beschwerden zu verhindern.

 

  • Stressbewältigungstraining nach Jon Kabat-Zinn

Dieses seit vielen Jahrzehnten bewährte Konzept zur Reduktion von Stress-Symptomen des amerikanischen Mediziners Jon Kabat-Zinn kann über sieben Wochen in meiner Praxis im Einzeltraining erlernt werden. Die wesentlichen Komponenten der auch MBSR-Training (Mindfulness Based Stress Reduction) genannten Methode sind das Üben der Achtsamkeit, das Verbinden von Bewegung und Atmung mit einfachen Yogaübungen, das Erlernen der Meditation und das Einüben einer sehr effektiven Tiefenentspannung, dem BodyScan. Zudem spreche ich mit dem Patienten über sieben bestimmte Grundeinstellungen zum Leben, die während des Trainings verinnerlicht werden.  Das Ziel ist es, mit einfachen Verhaltensänderungen in belastenden Situationen ruhiger und gelassener zu werden, nicht mehr wie auf Knopfdruck, in bestimmten Situationen reagieren zu müssen, sondern selbstbestimmt agieren zu können. Das Leben wird definitiv einfacher für Menschen, die MBSR kennen und anwenden und die Lebensqualität kann damit deutlich verbessert werden.

Dieses Training empfiehlt sich für Menschen, die den Belastungen des modernen Lebens besser gewachsen sein möchten. Es kann z. B. während oder nach einem Burn-out-Syndrom erlernt werden, oder besser noch, bevor sich Burn-out-Symptome manifestieren. Erste Anzeichen wie häufige Niedergeschlagenheit, die Unfähigkeit am Feierabend abzuschalten, Antriebslosigkeit auch in der Freizeit, Ein- oder Durchschlafschwierigkeiten sind ernste Alarmzeichen, die bei Nichtbeachtung sehr schnell in ein manifestes Burn-out-Syndrom übergehen können. Hier kann MBSR mit sehr gutem Erfolg eingesetzt werden.

 

  • Meditation und Tiefenentspannung

In Einzel- oder Gruppensitzungen vermittle ich auch verschiedene Techniken der Meditation. Durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen weiß man heute, dass die Hirnströme eines Menschen, der regelmäßig meditiert, sich von denen eines Nichtmeditierenden wesentlich unterscheiden.

Während der normale Wachzustand durch die sogenannten Beta-Wellen im EEG gekennzeichnet ist, tritt der Meditierende in einen Zustand der Alpha- und sogar der Theta-Wellen ein, je nach Tiefe der Meditation. Der Alpha-Zustand ist ein entspannter Zustand, in dem das Bewusstsein noch ansprechbar, die Aufmerksamkeit jedoch schon vollkommen nach innen gerichtet ist. Theta-Wellen kennzeichnen den Tiefschlaf, in welchem das Wach-Bewusstsein nicht mehr reagiert. Dieser Zustand ist außerordentlich erholsam, heilsam  und entspannend.

Wer regelmäßig meditiert (und es muss keine halbe Stunde sein, 5 – 10 Minuten sind schon wirksam) geht gelassener und zufriedener durch sein Leben. Meditation zentriert den Geist und beruhigt die Nerven.

Neben den Meditationen, haben auch die Tiefenentspannungen für ein ausgewogenes Leben eine große Bedeutung. Angeleitete Tiefenentspannungen sind einfach durchzuführen und entfalten ihre Wirkung unmittelbar.

Welche Tiefenentspannung für Sie die Richtige ist, sollten Sie einfach ausprobieren. Wenn in der Anleitung mit der Vorstellung von Wärme und Schwere im Körper gearbeitet wird, handelt es sich um eine Art des Autogenen Trainings nach H. J. Schultz. Werden Sie dagegen aufgefordert, bestimmte Muskelgruppen nacheinander anzuspannen und loszulassen, entspricht das der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson. Führt man Sie in Ihrer Vorstellung an einen bestimmten oder frei wählbaren Ort, so befinden Sie sich auf einer Fantasiereise. Und wenn diese Reise durch Ihren eigenen Körper führt, handelt es sich um den sogenannten BodyScan.

Alle diese Techniken dienen dazu, die Gedankenflut im Kopf zu stoppen, den Körper wahrzunehmen und Körper und Geist zur Ruhe kommen zu lassen in tiefer Entspannung. Auch wenn eine solche „Reise“ oft nicht länger als 15 Minuten dauert, bringt sie doch Erholung und frische Energie.

Fünf verschiedene Anleitungen zur Tiefenentspannung nach allen oben beschriebenen Methoden finden Sie auf meiner CD „Tiefenentspannungen zur Stressbewältigung“, die Sie hier bestellen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =